Epoxidharz Bodenbeschichtung

Bodenbeschichtungen aus Epoxidharz für Garagen, Wohnbereiche und mehr.


Von den Erfahrungen in der Industrie profitieren und Kunstharzboden nutzen

Gerade in der Baubranche streben Immobilienbesitzer und Eigenheimbauer immer häufiger preiswerte, solide und dauerhafte Lösungen an. Schön dürfen sie trotzdem sein. In Industriebauten kommt es besonders auf diese Eigenschaften an: strapazierfähig, robust und wartungsarm. Denn in einem Produktionsbetrieb steht die Produktion und der reibungslose Ablauf an erster Stelle. Entsprechend solide sind dort auch die Bauten gestaltet, vom Boden bis zum Dach. 

 

Industrieböden haben einige besondere Eigenschaften, die schon bei der Herstellung beginnen. Man verwendet heute nicht mehr einfach Bodenbeschichtungen aus Beton, sondern es werden Epoxidharzböden gegossen. Das ist im Grunde der Traum jedes Ingenieurs: Man schüttet eine Flüssigkeit auf den Boden, diese verteilt sich nahtlos und fugenlos im Raum und härtet von selbst aus. Kein Wunder also, dass man viel daran gesetzt hat, diesen Traum zu verwirklichen. 

 

Die Realität ist ein Ergebnis intensiver Forschungsarbeit. Epoxidharze sind in einer Komponente flüssig bis zähflüssig und lassen sich also prima auf dem Boden verteilen. Durch einen zweiten chemischen Bestandteil, den sogenannten Härter wird der anfangs flüssige Grund nach einiger Zeit knochenhart. Dazu glänzt er schön und ist widerstandsfähig gegen fast alle Chemikalien wie Öl, Benzin, Säuren und Laugen. Außerdem ist diese glatte Fläche leicht zu reinigen und kann nach Bedarf auch mit einem Grip versehen werden, um die Rutschfestigkeit zu erhöhen. 

 

Warum also nicht dieses bewährte Verfahren aus der Industrie auch im Heimbereich anwenden? Zum Beispiel als Industrieboden in der Garage? Zu teuer: keineswegs. Zu aufwändig? Fragen Sie den Fachmann. Kalt und unschön anzuschauen? Muss nicht sein. Es stellt sich vielmehr die Frage, ob man seinen Garagenboden aus Beton vielleicht nachträglich noch veredeln kann und so den Ärger mit Verschmutzungen, Rückständen und Verschleiß los wird. Das geht tatsächlich.

 

Unser Angebot als Experten für Kunstharzboden, Industrieboden Garage und Epoxidharz Bodenbeschichtung richtet sich also an drei Gruppen.

Architekten, Baugesellschaften und Stadtplaner, die innovative Lösungen anstreben.

Eigenheimbauer, Garagenbauer und kleine Handwerksbetriebe. Eigenheimbesitzer, die ihre Garage oder den Wohnbereich verschönern oder strapazierfähiger gestalten wollen.

 

Es stellt sich die Frage: Kann ein Industrieboden in der Garage auch schön aussehen? Auf jeden Fall. Schauen Sie in unsere Bildergalerie. Da das Epoxidharz aufgrund seiner flüssigen Beschaffenheit in der Anfangsphase leicht mischbar ist, kann man Farben, Partikel und Substanzen zusetzen, die seine Eigenschaften verändern. So gibt es Epoxidharz Mischungen in vielen unterschiedlichen Farben Ein Renner ist unter anderem sogar die sogenannten Betonoptik, die man allgemein in einem Garagenboden erwartet. 

 

Und die Vorteile einer Epoxidharz Bodenbeschichtung sind überwältigend. Wer schon einmal einen Garagenboden mit geplatzten und beschädigten Fliesen gesehen hat, weiss, wovon die Rede ist. Da der Boden fugenlos ist, gibt es keine Problem mit Schmutzanhaftungen, Undichtigkeit und möglichen Stolperfallen. 

Bei Bedarf lassen sich in der Herstellungs- und Verlegungsphase Mikro Körner verwenden, die der endgültigen Oberfläche neben der Festigkeit auch eine Griffigkeit verleihen, wodurch die Rutschgefahr vermindert wird. 

 

Natürlich stellt sich schnell die Frage, ob man die Veredelung zum Industrieboden Garage nicht selbst bewältigen kann. Wir raten jedoch ausdrücklich von der Beschäftigung von Heimwerkern und Amateuren ab. Noch immer gibt es leider viele

selbst ernannte Experten die versuchen, mit der scheinbar so einfachen Methode Aufträge zu erhaschen. 

 

Letztlich machen Sie als Kunde aber dabei nur Verlust. Das fängt schon mit der Bodenvorbereitung an. Wie alle scheinbar leichten Verfahren ist auch die Aufbringung einer Epoxidharz Bodenbeschichtung an bestimmte Voraussetzungen gebunden. Der Boden, also der Untergrund, muss sauber und fettfrei sein. Außerdem darf er nicht zu saugfähig sein. Schließlich ist auch die Frage des Gefälles zu beachten. Die eigentliche Verarbeitung der Kunstharz - Komponenten und Härter ist eine Wissenschaft für sich, bei der die konkreten Bedingungen vor Ort eine entscheidende Rolle spielen. Lassen Sie sich unbedingt von einem Fachmann beraten.  

   

Nach unseren langjährigen Erfahrungen auch mit der Verlegung von Steinteppichen haben wir ein spezielles Vertriebsmodell etabliert, dass Sie zu Ihrem Vorteil nutzen können. Von unserer Zentrale in Düsseldorf aus vermitteln wir Handwerksbetriebe bundesweit, wenn die Einbrinung von Kunstharzboden oder eine Epoxidharz Bodenbeschichtung ansteht. Voraussetzung ist, dass unsere Partner an einer Produktschulung teilgenommen haben. Dadurch haben sie die Qualifikation erworben, unsere  erprobten und bewährten Produkte zu verlegen. 

Wir beraten den Endkunden und auch seinen örtlichen Handwerker vor der Erstellung eines Angebots. Nehmen Sie telefonisch oder per Online - Formular Kontakt zu uns auf. Wir finden mit Sicherheit einen Partner für Kunstharzboden in Ihrer Nähe, in Düsseldorf, Bayern, NRW oder Niedersachsen. 

 

In letzter Zeit hat sich selbst im Wohnbereich ein entsprechender Trend entwickelt. 

Auch für das Wohnzimmer oder den Schlafraum kommt bei entsprechender Gestaltung eine Epoxidharz Bodenbeschichtung infrage. Sehen Sie sich auch hierzu unsere Beispiele an.

 

Kleine Werkstoffkunde für interessierte Handwerksbetriebe:

Kunstharzboden meint in aller Regel eine Bodenbeschichtung aus Kunstharz, fast immer Epoxidharz. Eine Epoxidharz Bodenbeschichtung ist immer sinnvoll, wenn der Boden stark beansprucht wird oder es auf schnelle und vollständige Reinigung ankommt. Man spricht dann von Industrieboden. Als Handwerker können Sie bei Ihren Kunden punkten, wenn Sie als qualifizierter Dienstleister neben der Verlegung von Steinteppichen auch Industrieboden Garage, Epoxidharz Bodenbeschichtung und allgemein ausgedrückt den  sogenannten Kunstharzboden anbieten.

 

Die chemische Struktur und Zusammensetzung von Kunstharzen ist einfach. Stark vereinfacht kann man sich vorstellen, dass die Harzkomponente aus Molekülen besteht, die ihrerseits wiederum mit ringförmigen Elementen eine lange Kette bilden können. In diesem Zustand ist der Werkstoff flüssig beziehungsweise zähflüssig.

 

Einzelne »Kettenglieder« sind aber nicht vollständig geschlossen und bieten dadurch Andockmöglichkeiten für weitere chemische Stoffe. Setzt man nun einen sogenannten Härter zu, reagieren die offenen Kettenglieder mit diesem Stoff und bilden dabei aus den Ketten ein Netz. Dieses Netz ist durch die wechselseitigen Verbindungen meist sehr hart, so als ob man die Kettenglieder eines Kettenhemdes alle untereinander verschweißen würde. Die Mischung und Aushärtung solcher Gemische benötigt aber viel Erfahrung und genau abgestimmte Umweltbedingungen.

 

Kunstharzboden wird weltweit zu 75 Prozent aus Bisphenol hergestellt. Bei der Vermischung der Stoffe kommt es darauf an, bei Komponenten für die Epoxidharz Bodenbeschichtung im exakt richtigen Verhältnis zu mischen. Außerdem muss die Durchmischung sehr gut sein. Wenn nach der Reaktion Reste der Komponenten übrig bleiben, ist der Boden klebrig oder nicht hart genug. Möglicherweise bilden sich auch Risse. Ein spezielles chemisches Kapitel für sich bilden die den Epoxidharzen zugesetzten Härter. Das Mengenverhältnis muss sehr genau eingehalten werden, damit die Reaktion vollständig abläuft und alle Kettenglieder perfekt verschweißt werden. Bei der Planung muss außerdem berücksichtigt werden, ob die Mischung bei Normaltemperatur aushärtet, dies wird als Kalthärtung bezeichnet.

An den Methoden zur Durchmischung erkennen Sie leicht den professionellen Fachbetrieb. Wir qualifizieren unsere Partnerfirmen theoretisch und praktisch, so dass Ihnen diese Verfahren keine Probleme mehr bereiten werden.

 

Der Prozess der Aushärtung benötigt etwas Zeit, somit kann man die gemischten Komponenten im flüssigen Zustand auf den Boden gießen und erhält so eine glatte Oberfläche, die nach der Aushärtung sehr widerstandsfähig ist. Da der Härter eine chemisch stabile Struktur geschaffen hat, reagiert das fertige Produkt kaum noch mit anderen Stoffen. Dadurch ist es wasserfest, verträgt Chemikalien wie Öl, Benzin und Laugen und bildet eine feste, glatte Oberfläche. Es entstehen auch keine Ausdünstungen, damit ist diese Bodenbeschichtung auch für Allergiker geeignet.

Wenn der Boden ausgehärtet ist, verträgt er enorme Belastungen. In Industriebetrieben fahren zum Beispiel ständig Gabelstapler und andere Fahrzeuge in der Lagerhalle darüber. 

 

Halogenisierte Epoxidharze sind je nach Ausführung widerstandsfähig gegen Feuer, Flammen und bieten sehr gute elektrische Isolation. Damit eignen sie sich auch für Endkunden, die wasserfeste und feuerfeste Gebäude benötigen, um zum Beispiel eine Serverfarm im IT Bereich zu betreiben. 

 

Bei höheren Temperaturen oder unter UV Licht härten spezielle Produkte aus und sind dann gegenüber verschiedenen Einflüssen besonders widerstandsfähig. Oft wird argumentiert, Epoxidharz und Kunstharzboden berge gesundheitliche Risiken. Diese Argumentation kann sich aber nur auf den Umgang mit den nicht ausgehärteten Stoffen beziehen. Wenn die Zweikomponenten Reaktion zum Beispiel im Industrieboden Garage vollständig abgeschlossen ist, stellt der Industrieboden Garage keine Gefahr mehr dar. Unsere Qualifizierungen für Partnerfirmen gehen auch ausführlich auf diese Fragen ein.

 

Bei der Einbringung und der Arbeit mit dem unfertigen Stoff ist natürlich für ausreichende Belüftung zu sorgen, auch sollten die richtigen Temperaturen herrschen. Nach erfolgreicher Verlegung oder Versiegelung hat der Industrieboden Garage, die Epoxidharz Bodenbeschichtung, kurz der Kunstharzboden hauptsächlich Vorteile: Glatt, fugenlos, bequem zu reinigen unempfindlich gegen chemische Stoffe wie Öl, Benzin oder Wachs, elektrisch hervorragend isolierend und ausreichend fest.

 

Für folgende Kunden Gruppen ist eine Bodenbeschichtung zu empfehlen:

Viele Garagenbesitzer sind mit dem Betonboden schnell unzufrieden. Selbst bei einwandfreier Verarbeitung wirkt der nackte Beton etwas billig. Zudem ist er sehr anfällig für die gängigen Verunreinigungen, die nun einmal in der Garage auftreten. Ist die Verarbeitung nicht perfekt kommt es zudem auch schnell zu Abnutzungserscheinungen. Industrieboden Garage ist hier ein gutes Stichwort. Warum nicht den sogenannten Industrieboden in einer Garage einbringen? 

 

Industrieböden erfüllen die meisten Anforderungen, die man auch in einer Garage stellt: Fugenlos, wasserdicht, sehr hart und unempfindlich gegen Verschmutzungen aller Art. Eine Epoxidharz Bodenbeschichtung wird nur von sehr wenigen Substanzen angegriffen. Der Industrieboden in der Garage ist also eine ideale Lösung, besonders wenn die Garage auch als Werkstatt oder Hobbyraum genutzt wird. Bisweilen wird dabei sogar das Aussehen eines Betonbodens gewünscht, was sich leicht bewerkstelligen lässt.   

 

Neu im Trend liegen auch Bodenbeschichtungen im Wohnbereich. Festigkeit und gutes Aussehen, leichte Reinigung und vergleichsweise geringe Kosten sind nicht nur eine Alternative für Fliesen. Auch gestalterische Elemente, wie zum Beispiel 3D Bilder lassen sich im Wohnbereich effektvoll integrieren.  

 

Interessant ist auch die Kombination von Steinteppichen und Epoxidharz Bodenbeschichtungen. So lassen sich zum Beispiel Steinteppiche auch mit Epoxidharz versiegeln und so werden die Vorteile beider Bodenbeschichtungen vereint. Fragen Sie uns.