Steinteppich reinigen und pflegen

Steinteppich-Reinigung / Pflegeanleitung


Das sollten Sie bei der Reinigung von Steinteppich beachten

Steinteppich mit offener oder geschlossener Struktur

Der Steinteppich hat eigentlich von Natur aus eine offene Struktur, die in fast allen Fällen die beste Ausführungsweise für fast alle trockenen Räume darstellt. Es können jedoch bestimmte Überlegungen bei dem Füllen der Zwischenräume im Steinteppich eine Rolle spielen. Es ist ratsam, Räume wie die Küche und das Bad mit einem Porenfüller zu behandeln. Auch wenn sich für eine Korngröße zwischen 1 bis 2 mm oder feiner entschieden wird, muss der Steinteppich unbedingt verdichtet werden!

Steinteppich im Badezimmer verlegen

Es ist ratsam, Räume wie die Küche und das Bad mit einem Porenfüller zu behandeln.
Auch wenn sich für eine Korngröße zwischen 1 bis 2 mm oder feiner entschieden wird, muss der Steinteppich unbedingt verdichtet werden!

 

Wöchentlicher Unterhalt

Die Pflege eines Steinteppichs oder eines Natursteinteppichs mit offener Struktur ist am besten mit dem eines Vollteppichs zu vergleichen, d. h. einmal wöchentlich staubsaugen (gegebenenfalls ein wenig öfter, je nach Verschmutzungsgrad).

Es ist nicht nötig, den Steinteppich jedes Mal mit Wasser und Seife zu wischen, weil sich Schmutz ganz einfach mit einem guten Staubsauger entfernen lässt. Natürlich kann der Steinteppich mit einem feuchten Tuch etwas aufgefrischt werden.

 

Steinteppich-Reinigung

Wenn der Steinteppich nach einer gewissen Zeit dennoch einer Tiefenreinigung bedarf, kann zu diesem Zweck ein Teppichreiniger, zum Beispiel Nilfisk CA340, oder ein Dampfreiniger verwendet werden. Diese Geräte können 90 % des schmutzversetzten Wassers wieder aufnehmen, sodass der Boden rasch trocken ist. Wir raten jedoch davon ab, den Steinteppich mit einem einfachen Wassersauger zu putzen, weil nur 40 bis 60 % des Wassers wieder aufgenommen werden. Dies bedeutet, dass der Rest verdampfen muss und es je nach der Raumtemperatur lange dauern kann, bevor der Steinteppich wieder benutzt werden kann.

Teilverschmutzung

Örtliche Verschmutzungen, die durch ausgelaufene Flüssigkeiten oder zähflüssige Produkte entstanden sind, sollten Sie am besten unverzüglich mit warmem Wasser und einer Bürste oder einem Schwamm entfernen. Sofort danach das Schmutzwasser mit einem Wassersauger aufnehmen und örtlich mit sauberem Wasser abspülen und das Wasser erneut aufsaugen!